Plastikflamingo steckt leicht nach links geneigt im Sandstrand

Krank im Urlaub. Und dann?

Dienstag, 26.06.2018

Kurz vor dem Urlaub oder mittendrin erwischt es Dich plötzlich. Auch wenn Du krank im Urlaub erst mal eine Pause zur Genesung brauchst – der Urlaub ist dadurch nicht verloren. So bereitest Du Dich auf den Notfall vor.

Foto:  © Photo by Jerry Kiesewetter, Unsplash

Es passiert ziemlich häufig: Kaum ist der Urlaub da, kündigt sich die Krankheit auch schon an. Genau in der Zeit, in der man endlich locker lässt und das Büro in weiter Ferne liegt. Warum wird man eigentlich gerade dann krank?

Häufige Ursache: Stress

Oft liegt es daran, wie unser Körper mit Stress umgeht. Vor allem wenn Du auf Dauer einen hohen Stress-Level  hast, können Dich Erkrankungen im Urlaub treffen. Die Immunabwehr kann hier verzögert reagieren – und Du liegst schneller flach. Umso mehr solltest Du daher im Alltag darauf achten, langfristige Strategien für einen vernünftigen Umgang mit Stress zu finden. Hierzu gehören genügend Pausen beim Arbeiten, ausreichend Bewegung und bewusste Entspannungsrituale und -techniken.

Doch auch wenn Du „nur“ ein normales Stress-Level stemmen musst, gibt es immer wieder Phasen erhöhter Belastung. Die Zeit direkt vor dem Urlaub gehört oft dazu. Ein paar Tricks helfen aber dabei, die Raserei in letzter Minute zu minimieren. Dann kannst Du entspannt und hoffentlich gesund in den Urlaub starten und ihn voll genießen!

So klappt’s: Weniger Stress vor dem Urlaub

  1. Plane und erledige das Notwendige vorher. Lege eine Einkaufs- und To-do-Liste an und besorge alles rechtzeitig.
  2. Lege alle Wertsachen, Tickets, Kopien von Versicherungspolicen und Ausweise vorab bereit und suche nicht erst kurz vor dem Start danach.
  3. Programmiere wichtige Rufnummern (Sperrung von EC- und Kreditkarte, Hotlines Deiner Krankenkasse, Auslandskranken- oder Reiserücktrittsversicherung) in Dein Smartphone oder notiere sie Dir.
  4. Urlaubsklamotten kannst Du eine Woche vorher waschen und dann direkt alles zurechtlegen.
  5. Fahre Deine Alltags-Belastung, wenn möglich, nicht noch zusätzlich hoch. Nicht immer muss man die berühmten 1.000 Sachen direkt vor dem Urlaub erledigen. Sortiere Unwichtiges aus! 

Vermeide zu viel Alkohol, Rauchen und zu wenig Schlaf vor der Abreise. Hier lauern unnötige Belastungen für Dein Immunsystem. Unser Tipp: Schau Dir unsere Checkliste für einen entspannten Urlaub an.

Krank vor dem Urlaub: Darauf solltest Du achten

Falls Du vor Deiner Abreise krank wirst, kommt es auf den Rat Deines Arztes an. Er hilft Dir bei der Entscheidung, ob und wann Du wieder reisen kannst. Der Besuch beim Arzt ist auch aus anderen Gründen sinnvoll: Wenn nötig kann er Patienten während der Zeit ihres Urlaubs krankschreiben – das gibt Euch die Möglichkeit, die Urlaubstage nachzuholen. Arbeitnehmer müssen hier die Arbeitsunfähigkeit vom ersten Krankheitstag an durch ein ärztliches Attest belegen.

Aber was passiert eigentlich mit meinen Reise-Kosten, wenn ich erst später verreisen kann? Für solche Fälle haben sich Reiserücktrittsversicherungen bewährt. Das gilt vor allem bei aufwändigen und teuren Reisen, die man nicht mehr kostenfrei stornieren kann. Man kann die Policen auch für kurze Zeit abschließen.

Krank im Urlaub: Passender Versicherungsschutz

Wenn Du im Urlaub krank wirst oder Dich verletzt, können Auslandskrankenversicherungen wertvolle Hilfe bieten. In EU-Ländern hast Du Anspruch auf eine Behandlung über die gesetzliche Krankenversicherung – am besten klärst Du vorher, was sie in Deinem Urlaubsland abdeckt. Außerhalb der EU ist eine private Auslandskrankenversicherung meist sinnvoll um im Fall der Fälle nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben.

Vorgesorgt mit der Reiseapotheke

Bist Du dann doch krank im Urlaub, kann eine gut sortierte Reiseapotheke hilfreich sein. Hier eine kleine Zusammenstellung:

  • Alle Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen in ausreichender Menge. Das heißt: Lieber für eine Woche mehr!
  • Verbandsmaterial
  • Schmerzmittel
  • Durchfallmittel
  • Mittel gegen Reiseübelkeit
  • juckreizstillendes Gel gegen Insektenstiche
  • kühlende Salbe gegen Sonnenbrand
  • Salbe gegen Entzündungen und Aufschürfungen
  • Mittel gegen Allergien
  • in einigen Ländern Malariamittel und Moskitonetz  

Und unbedingt auch an die Prävention denken: Sonnenschutzmittel sind Pflicht und je nach Reiseziel auch insektenabweisende Mittel!