#JustForMe: Entspannung im Büroalltag

Montag, 6.05.2019

Der Nacken schmerzt, die Augen sind angestrengt und die Beine schwer. Stress und Hektik sind im Job fast alltäglich. Wir stellen Euch diese Woche jeden Tag jeweils 1 Übung vor, die Euch hilft schnell zu entspannen und neue Energie zu tanken.

© Foto: olly, Adobe Stock

Montag: Den Nacken stärken

#JustForMe: Entspannung im Büroalltag - Übung um den Nacken zu stärken
© Foto: Canada Life

Klopfe mit der rechten Faust einige Male auf Deine linke Schulter. Klopfe dann entlang der Arm-Innenseite weiter nach unten zum Handgelenk und auf der äußeren Seite des Arms wieder hoch. Nach 2 Wiederholungen ist die andere Seite dran.

Wofür das gut ist? Dadurch verbesserst Du Deine Haltung, entspannst den Nacken und entlastest die Schultern.

Dienstag: Die Augen entspannen

#JustForMe: Entspannung im Büroalltag - Augen entspannen
© Foto: Canada Life

Drücke sanft für einige Atemzüge mit beiden Zeigefingern am inneren Augenwinkel rechts und links der Nasenwurzel.

Wofür das gut ist? Du entspannst sowohl Augen als auch Kopf.

Mittwoch: Die Beine aktivieren

#JustForMe: Entspannung im Büroalltag - Beine durch Klopfen aktivieren
© Foto: Canada Life

Klopfe mit lockeren Fäusten von oben nach unten auf der Außenseite eines Beins und auf der Innenseite wieder nach oben. Danach ist Dein anderes Bein dran.

Wofür das gut ist? Du entspannst Deine Beine und schulst nebenbei Dein Gleichgewicht.

Donnerstag: Den Rücken strecken

#JustForMe: Entspannung im Büroalltag - Rücken strecken
© Foto: Canada Life

Reibe Deine Handflächen aneinander bis sie warm sind. Lege dann Deine Hände auf den Nierenbereich im unteren Rücken. Streiche dann mit den Händen von dort nach unten Richtung Hüfte und wieder hoch. Wiederhole dies 5x.

Wofür das gut ist? Du linderst Verspannungen im unteren Rücken und förderst Dein gesamtes Wohlbefinden.

Freitag: Zur Ruhe kommen

#JustForMe: Entspannung im Büroalltag - Drücken der Handinnenfläche
© Foto: Canada Life

Drücke mit dem Daumen der einen Hand ein paar Sekunden lang den Punkt in der Mitte der anderen Handfläche. Dann wechsele.

Wofür ist das gut? Du entspannst, wirst ruhiger und bekommst neue Energie.

#JustForMe: Gönn Dir jeden Tag eine kleine Auszeit für Deine Entspannung im Büro!

Für die sportliche Abwechslung zwischendurch haben wir diese Tipps für Dich: Treppensteigen: Auf die Treppe, fertig, los! und #BürosportChallenge: Mach mit! Gemeinsam werden wir fit!

Und weitere Artikel rund um das Thema Sitzen und körperliche Belastungen im Büroalltag findest Du hier: Sitzen als Wettkampfdisziplin und Fit für die Disziplin Büro-Alltag